Roland Fuhrmann – Zusammenhalt

Kunst am Bau für das Bundesministerium des Innern

Bei dem Kunst am Bau-Projekt „ZUSAMMENHALT“ des Künstlers Roland Fuhrmann realisierte Ferrum Lasercut die Metallarbeiten. Dabei wurden mehr als 30 Stelen aus Edelstahlblechen gelasert, anschließend gekantet, mit Verbindungselementen zu einem Vierkantrohr verschweißt, genietet und mit Deckel- und Bodenplatte versehen. Nach den Spachtelarbeiten wurden alle Stelen mit ihrem – von Roland Fuhrmann exakt definierten – individuellen Teilmotiv beklebt, das mit zuvor mit langlebigen, UV-beständigen Farben auf eine Hochleistungsfolie gedruckt wurde. Die Folierung wurde von den Spezialisten der Paul Buchstaben Schilder GmbH ausgeführt.

Perfekte Inszenierung

Damit die einzelnen Stelen einerseits stabil und lotrecht stehen, andererseits aber perspektivisch genau auf den einen Standpunkt ausgerichtet werden können, war eine stabile Unterkonstruktion aus Doppel-T-Trägern notwendig. Die entstand auch bei Ferrum Lasercut entsprechend der Vorgaben von Roland Fuhrmann. Gleiches gilt für die Beschilderung des Kunstwerkes und die aus Edelstahl gefertigte Bodenmarkierung. Von diesem Punkt aus – und zwar NUR von diesem – erscheint das Anamorphose-Gesamtbild als Einheit. Den perfekten Eindruck hat man, wenn man auf der Markierung stehend eine Augenhöhe von 1,55 m einnimmt. 

 

  • Künstler: Roland Fuhrmann
  • Projekt: Zusammenhalt – Kunst am Bau für den Garten des Bundesministeriums des Innern, Berlin
  • Metallarbeiten: Ferrum Lasercut
  • Folierung: Paul Buchstaben Schilder GmbH
  • Jahr: 2017
  • Materialien: Edelstahl, Folie
  • Link: http://www.rolandfuhrmann.de/work/zusammenhalt/1/